Über Spargel Und Erdbeeren, Mit Gastauftritt Des Bärlauchs

Letztes Jahr im Supermarkt, zur Spargelsaison: Ich stehe vor zwei Weidenkörben, in denen jeweils appetitlich arrangiert weiße und grüne Spargelkopferl aus ihren Verpackungspapierln schauen und meiner harren. Nur, welche nehmen? Welchen Bund aus dem Neonlicht entführen und zuhause im Garten in der Sonne ein kurzzeitiges neues Zuhause auf schönem Porzellan gewähren?

Die ältliche goldbeklunkerte Dame greift, solchen Überlegungen offenbar unzugänglich, beherzt in den Weidenkorb mit den weißen Spargeln und belehrt mich auch gleich, dass der grüne ja eh nur nach Kohl schmecke und der weiße viel feiner sei. Grad dass sie nicht den Kopf schüttelt ob der bloßen Existenz des grünen Spargels, den sich nur ein Vollidiot ausdenken konnte. Welchen ich dann eingepackt hab, brauch ich wohl nicht mehr zu sagen, bestreite aber vehement ihn verschwörerisch getätschelt zu haben, den armen ungeliebten grünen Spargel.

spargel erdbeer quinoa salatFrühlingssalat für 2, der absolut nicht an Kohl erinnert, was auch immer ältliche goldbeklunkterte Damen darüber denken mögen:

100g ungekochten Quinoa, Hirse oder Rollgerste
1/2 Bund grüner Spargel
2 EL fein gehackter roter Zwiebel
1 große Handvoll grob geschnittene Erdbeeren
eine kleine Handvoll frische oder Tiefkühl-Erbsen
ein paar Blätter Bärlauch, vielleicht 6 oder 7
Fetakäse
Pfeffer & Salz
Zitronensaft und Olivenöl (und vielleicht ein Haucherl Zucker und ein paar gehackte Hasel- oder Pekannüsse) für das Dressing.

Körndl deiner Wahl in Gemüsesuppe kochen. Zwiebel auf  mittlerer Hitze in wenig Öl andünsten bis er glasig ist, dann den in ca 5 cm Stücke geschnittenen Spargel dazugeben, leicht salzen und 3 min garen, er soll noch schönen Biss haben und eher zu fest sein, jetzt kommen nämlich noch Erdbeeren und Erbsen dazu, nach weiteren 3 min die in Streifen geschnittenen Bärlauchblätter (wenn grad keine Bärlauchsaison ist, geht’s auch mit einer halben fein gehackten Knoblauchzehe stattdessen, die muss dann aber ganz am Anfang schon in die Pfanne geben. Aber wenn Spargelsaison ist, ist auch Bärlauchsaison, also ist das ein rein hypothetisches Problem.). Alles zusammen in eine schöne große Schüssel geben, mit dem gekochten Quinoa vermischen und das Dressing darüber gießen, viel frisch gemahlenen Pfeffer und zerbröselten Feta drauf und wenn mir das nächste Mal eine ältliche goldbeklunkerte Dame den armen grünen Spargel disst, sag ich ihr, dass ich Erdbeeren in den Salat tu und genieße ihren entsetzten Blick.

Advertisements

leave me a note

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s