Projekt Pho – Mission Accomplished

What the Pho?!

Ewig brütet Elisabeth schon über verschiedensten Pho-Rezepten. Die beste Pho der Welt hat sie gegessen, und da ist es natürlich nicht völlig einfach ein dem gerecht werdendes Rezept zum Nachkochen am heimeligen Herd zu finden. Falls sich jetzt wer fragt, wo es denn die beste Pho der Welt gibt: in einem neonschildbehangenen Vietnamesen-Diner am Parkplatz vom Von’s in Thousand Oaks, California. Nicht grad um’s Eck, ich weiß.

In Elisabeths Hirn hat sich dieses Pho-Erlebnis jedenfalls im letzten halben Jahr hochstilisiert und verklärt. Denkt sie an Pho, erscheint eine goldene Halo um die Suppenschüssel und ein Engelschor, der leise aber vielstimmig glorifizierende Geräusche macht. Kalorienarm aber sättigend weil Suppe, hauchdünne Rindsscheiben oben drauf, feine Buchweizennudeln darin, intensiv würzig-asiatisch im Geschmack, mit Limette darin und Koriander darauf, und Sojabohnensprossen, die so schön knacken wenn man hineinbeißt, wie Tulpenstengel. (Dass die knacken weiß ich, weil unser Kater mit Begeisterung in alle Tulpenstengel in seiner Reichweite gebissen hat, höchstwahrscheinlich genau deswegen.)

Für eine halbe Armee:
1 1/2 kg Rindsknochen und 1/2 kg Rindermarkknochen – Kurz aufkochen lassen, damit die Knochen sauberer werden, Wasser wegschütten und mit 5 Liter frischem Wasser 2 Std köcheln lassen.
2 Zwieberl mit Schale, halbiert und ein handlanges Stück Ingwer, der Länge nach halbiert. Unter dem Grill des Backrohrs sehr dunkel rösten, ohne Fett, und dann in die Suppe werfen.

charred ginger&onion

2 Zimtstangen, 2 EL Koriandersamen, 2 EL Fenchelsamen, 6 Sternanisse, 2 EL Gewürznelken, 2 EL Cardamomkapseln und eine geviertelte Limette hineinwerfen. Mit 2 EL Zucker, 3 EL Salz und 125 ml Fischsauce abschmecken, nach 2 Std kosten ob es ausgewogen schmeckt, sonst nachwürzen.
Ist die Suppe fertig, durch ein Sieb abgießen damit nur die feine Brühe übrigbleibt.
Währenddessen Buchweizen-, Reis- oder Udonnudeln seperat kochen und in die Schalen legen, in denen die Suppe später serviert werden soll.

Seperat auf den Tisch stellen, damit sich jeder nach Geschmack bedienen kann: gehackten frischen Koriander, Minze, Thaibasilikum, frische Sojabohnensprossen, in Ringe geschnittene Chili und Lemongrass.

phocondiments

Kurz vorm Servieren in hauchdünne Blattln geschnittenes Hüftsteak in die Schüsseln einlegen, durch die heiße Suppe gart es am Weg zum Tisch. Photastic!

Advertisements

leave me a note

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s