Auflaufbauplan Oder Ich Hab Noch Mais Übrig

Appetit auf Ei, aber keine Ahnung was ich eigentlich essen will. Im Kühlschrank lauert außer Ketchup, Senf und der Frühstücksmilch noch genau eine halbe Dose Kukuruz (also Mais), ein schon relativ ausgetrocknetes halbes rotes Zwieberl in Alufolie, dahinter ein steinalter und ebenso harter Parmesan. Was tun?

Ganz klar: karibischer Auflauf!

IMG_4315

Hierfür gibt’s keine genauen Mengenangaben, ist ja ein Restlessen und man muss nehmen, was einem das Universum restlmäßig angedeihen lässt.

Grundsätzlich gilt: hat man Ei, Milch und Käse oder statt einem der letzten beiden Sauerrahm, Joghurt, Topfen oder Philadelphiakäse zuhause, kann man schon mal einen Auflauf machen. Dazu versprudelt man das Ei mal in einer Schüssel, gibt genug geriebenen Käse oder eine der Alternativen dazu damit es etwas patzig wird, ev Milch zum Verdünnen, bis es eine zähflüssige Konsistenz hat. Dann nimmt man etwas Saugfähiges wie Reis, Quinoa, Hirse, Grieß, Pasta oder sogar Tortellini und schüttet genug in die Schüssel, dass der Auflauf dann Substanz haben wird, aber noch genug Flüssigkeit rundherum ist um sowohl dem noch hinzuzufügenden Geschmacksträger ein Zuhause zu bieten, als auch damit der Substanzträger schön quellen kann. Gießt man die Masse in eine Auflaufform, sollte die Eimasse einfach nur das verbindende Element zwischen dem Geschmacksträger und dem Substanzträger darstellen. Schön wissenschaftlich, hm?

Als Geschmacksträger dient Gemüse + Gewürz. Eine gute Kombination ist zum Beispiel Brokkoli mit Muskat und Speck, oder Lauch mit Currypulver, oder Blumenkohl (ja, “der weiße Brokkoli”, genau) mit Kreuzkümmel und Tomatenpaste – einfach nachsehen, was der Kühlschrank hergibt.Vorsicht bei wasserhaltigem Gemüse, das würde die Masse zu flüssig machen und muss deswegen kurz vorgedünstet und abgetropft werden (Paprika würd ich also nicht nehmen).

IMG_4391

Mein Kühlschrank hat nicht viel hergegeben, daher die karibische Variante mit Vollkornspiralnudeln, einer halben von der Mitbewohnerin geklauten Banane, dem vertrockneten halben roten Zwieberl, zwei oder drei schwarzen Oliven, etwas Rosmarin, Currypulver, Rosinen und besagter halber Dose Kukuruz. Eine Handvoll Parmesan hab ich in meine Ei-Topfen-Masse gerieben und darauf geachtet, dass ein paar Nudeln obenauf liegen, damit sie schön knusprig werden.

Im Ofen bei 200° braun werden lassen und dann mit der Gabel testen, ob die Masse gestockt ist.

Advertisements

leave me a note

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s