Sojahuhn Oder The Happy Diet Chicken

Dieses Huhn kann was, was andere Hühner nicht können. Es hat pro Portion nicht mal 400 kcal (und ich rede hier von wirklichen Portionen, nicht “pro Portion”-Portionen à la Müslipackung. Wer isst denn bitte 30g Müsli in der Früh, das entspricht einer etwas größeren Teetasse!!) und es schmeckt so gut, dass man sich nicht daran stört wie gesund es ist.

Zwei Hühnerfilets im Ganzen entweder 12 min dämpfen oder 10 min in leicht köchelndem Wasser garen. Währenddessen eine Gurke mit dem Sparschäler in lange Streifen reißen, das wobbelige Kerngehäuse in Würferl schneiden oder wer’s nicht mag, wegtun. Zusammen mit 1 cm gescheibtem Ingwer in eine heiße Pfanne geben und kurz zusammenfallen lassen. Das Huhn mit zwei Gabeln zerfleddernderweise auseinanderziehen und die Stücke auf einem Teller anrichten, auf den Gurkenstreifen. Im Mörser 3 EL Sesamkörner zerdrücken (für mehr Geschmack vorher kurz in einer trockenen Pfanne anrösten), mit 4 EL Sojasauce, einem Spritzer Zitronensaft, 1 EL Sake oder Teriyakisauce falls gerade im Haus und wer hat 1 EL Austernsauce (1/2 TL Zucker stattdessen geht auch) vermischen. Dieses Dressing über das Huhn kippen – et voila, ein proteinreiches, geschmackintensives und schnelles Essen!

Nicht über das Foto wundern, ich hatte nur schwarzen Sesam zuhause und eine Handvoll Sprossen und ein Frühlingszwieberl, das aufgebraucht werden musste.

Bild

Poach or steam 2 chicken breast fillets for 10 resp 12 mins. Julienne (yes I just verb-ed that) a cucumber, discarding the wobbly seedy bit – if you don’t mind it, dice it, it’s too wobbly to be julienned – let it wilt in a hot pan. Add some ginger slices.  Meanwhile, pull the chicken apart using two forks so you end up with lots of little shreds that’ll soak up the sauce nicely. Speaking of it: Pound 4 tbsp of (toasted, if you fancy) sesame seeds in a mortar, adding 4 tbsp of soy sauce, a dash of lemon juice and either one tbsp of oyster sauce or 1/2 tsp sugar. If you have teriyaki sauce or sake at home, add one tbsp. Arrange the chicken shreds on a bed of cucumber, pour the sauce over it and enjoy it in the knowledge that a real-sized portion has less than 400 kcal.

Advertisements

leave me a note

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s