Kokos Buttermilch Kuchen (Kokokuchi)

 

Das liebe kleine Kokokuchi durfte Geburtstagstorte spielen. Es hat zwar keine Form im eigentlichen Sinne, sondern schaut halt so halb heraus aus seiner Backblechhülle, durfte auch keine hübschen bunten Kerzen tragen, die sanftes Licht an der Geburtstagstafel verbreiten, weil ich vergessen habe sie zu kaufen, und war auch sonst eher unspektakulär. Was gewisse namentlich nicht erwähnte Gäste dennoch nicht davon abgehalten hat, nach Vorspeise, Boeuf und dem ersten Stück Kuchen noch ein zweites zu nehmen. Oder auch ein drittes.

kokokuchi

 

Dass der improvisierte Tortenheber die Aufschrift “Lasagne” trägt, soll bitte nicht stören.

 

kokokuchistück

Adaptiert von Brigitte, die Menge reicht für 12 kleine Stückerl:

2 Eier mit 140 g Zucker gründlich aufmixen. Eine eher große Prise Salz und 250 ml Buttermilch hineingießen, 1 Pkg Backpulver dazugeben, 350g Dinkelmehl oder 400g Weizenmehl langsam hineinrühren (dabei halt auf die Konsistenz achten, er darf ruhig etwas zu flüssig sein, besser als zu fest). Wer hat, reibt die Schale einer halben Zitrone darunter. In eine gefettete Backform gießen, üppig mit Kokosstreusel und  Kristallzucker ca im Verhältnis 2:1 (nach Gefühl) bestreuen und bei 180° Umluft oder 200° O/U 20 min backen.

Jetzt kommt der Clou: nach dem Herausnehmen sofort einen Becher Schlagobers (Sahne) darüberträufeln, der warme Kuchen nimmt das auf und wird ausgezeichnet saftig. Nicht wegen den Kalorien besorgt sein, immerhin ist ja im Teig selbst kein Fett drin.

 

Advertisements

leave me a note

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s