Hibiskuscurry Und Spicy Indische Kartofferln

Nachdem Elisabeth vor langer langer Zeit mal ein Hibiskuscurry mit wunderschöner rosa Farbe gegessen hat, wollte sie es nachkochen. Hier ein weiterer Versuch und Dokument ihres Scheiterns (glücklicherweise nur, was die Farbe angeht):

hibiskuscurry und kartoffeln

Das Curry ist schwerst improvisiert, positiv formuliert “sehr anpassbar”:

2 Hühnerfilets mit (Mais-)mehl, Salz und Hibiskuspulver einstauben. 3 Frühlingszwieberl in kleine Ringe schneiden, inklusive dem grünen Teil, und in einer großen Pfanne in wenig Öl anbraten, 1 ebenfalls in Ringe geschnittene große frische mittelscharfe Chili dazugeben, gleich das Huhn dazutun und rösten, bis es gebräunt ist.

Mit 1/2 Dose Kokosmilch aufgießen, 1/2 TL Cumin, 1/2 TL Kurkuma, 1/2 TL Zimt und 1 TL Hibiskuspulver hineingeben, mit ein paar Spritzern Fischsauce und Zucker (oder Austernsauce und kein Zucker) abschmecken und auf mittlerer Hitze einköcheln lassen. Servieren mit frischem Koriander und frischer Minze.

Als Beilage gabs indische Kartoffeln, die brauchen ungefähr gleich lang wie das Huhn, also am besten zuerst um die Kartofferl kümmern (außer man kocht sie vorher, wozu Elisabeth zu faul war). Nicht schälen, einfach nur klein würfeln, mit 1 TL Cumin, 1 TL Korianderpulver, 1 TL Kurkuma, 1 TL Chilipulver, 1 TL Paprikapulver und Salz in einer großen Pfanne in Öl rösten. Gelegentlich umrühren, wenn sie zu dunkel werden einfach immer wieder ein bissi Wasser dazugießen. Zugedeckt köcheln lassen, bis sie durch sind aber noch etwas Biss haben (ohne Vorkochen ca 20-30 min, je nach Würferlgröße).

 

Lightly dust 2 diced chicken breast fillets with flour, salt and hibiscus powder. Slice 3 spring onions, white and green parts, and brown in a little oil in a pan on high heat. Add one sliced fresh (not too-hot) chili and the chicken pieces, let them brown to a nice golden colour and pour in half a can of coconut milk. Add the spices, 1/2 tsp of each: cumin, turmeric, cinnamon and 1 tsp of hibiscus powder. Season with fishsauce and sugar (or just use oyster sauce) and simmer until the liquid has reduced by half. Serve with fresh mint and coriander (cilantro) alongside those glorious potato dice:

Don’t bother peeling them, just dice them and throw them in a pan with a little oil and 1 tsp of each: cumin, ground coriander, turmeric, chili powder, paprika powder and salt. Cook without stirring too often until browned and softened, about 20-30 mins if like me you didn’t boil them first. If they start to stick to the pan, add a little water.

Advertisements

4 thoughts on “Hibiskuscurry Und Spicy Indische Kartofferln

  1. Prosi kenn ich gar nicht; mir ist ein kl. Laden am Naschmarkt in der Nähe der Fischhändler eingefallen. In dem winzigen Geschäft voller Gewürzdöschen sitzt ein ernst dreinschauender, dunkler, großer Araber und man hat immer das Gefühl, man stört ihn bei seiner arabischen Lektüre oder beim Essen. Aber dort gibts so ziemlich alles… Er hat mir die Hibiskusblüten extra frisch gemahlen und dann noch mit mir übers Kochen diskutiert. War überrascht, der finstere Mann kann sogar lachen ;-)

    Jetzt köchelt das Curry fertig und das Hibiskuspulver macht einen wunderbaren säuerlichen Geschmack, das mag ich!! Färben tut es nicht wirklich, da wurde nachgeholfen. Macht nix, der Geschmack entscheidet, tolles Rezept und wieder was gelernt!

    Like

    • Friederike, Hibiskuspulver bekommt man zB beim Prosi am Neubaugürtel. Du kannst es aber durch Tamarinde ersetzen, das schmeckt ähnlich säuerlich-fruchtig und lässt sich bei babette’s oder am Naschmarkt finden. lg Elisabeth

      Like

leave me a note

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s