Nein, Bin Ich Nicht! – Pasta Nicht Ganz Puttanesca

Puttanesca heißt nach Hurenart, auf das warum dürften die Geschmackskomponenten dieser Sauce ganz gut hinweisen. Weil die Köchin aber keine solche ist (nein, du seltsamer Mensch auf der Mariahilferstrasse mitten in der Nacht als ich auf den Nachtbus wartete, wirklich nicht!), tut sie den poshen Fenchel dazu. Weil die Köchin erst recht keine arme solche ist, gießt sie mit einem Schluckerl Rotwein auf statt selbigen direkt aus dem Tetrapak zu trinken.

In wenig Olivenöl Chiliflockerl anwärmen, dann hauchdünn geschnittene Fenchelstreifen von einer halben Knolle dazutun, am besten auf der Juliennereibe gehobelt, und kurz andünsten lassen. Eine klein zerfizelte Knoblauchzehe mit hinein werfen, ein Löfferl voll Kapern, 4-5 Anchovies und eine Hand voll schwarze Oliven dazugeben. Mit besagtem Schluckerl Rotwein aufgießen und eine Dose gehackter Tomaten (ganze gehen auch, passierte nicht) dazuschütten, 2 EL Tomatenpaste hineinrühren und friedlich vor sich hin kochen lassen, bis es schön eingedickt ist. Salzen, pfeffern, ein bisserl Petersilie drüber wer hat und falls der Chili noch nicht scharf genug war Cayennepfeffer dazutun.

Moi, ich mag Tortellini dazu, am liebsten die frischen von Gian Carlo auf der Billrothstrasse, aber es funktioniert genauso gut mit einfachen Penne oder Spaghetti.

Advertisements

leave me a note

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s