Superfood! Granola

Das Vorbild für dieses Rezept war ein im Wholefoods gekauftes Granola. Angaben sind sehr ungefähr:

2 Bananen dämpfen, zermatschen. Eine Tasse Buchweizen, Quinoa oder Hirse über Nacht einweichen lassen, abschwemmen, dazugeben. Eine Tasse gehackte Datteln und Rosinen dazugeben, eine bis eineinhalb Tassen Haferflocken in beliebiger Größe, eine halbe Tasse gehackte Mandeln, eine halbe Tasse Kokosraspeln, eine halbe Tasse Leinsamen und Sonnenblumenkerne hineinmischen, mit etwas grobem Meersalz und Vanillezucker würzen und damit es den Namen Superfood! verdient mit Spirulina-Algenpulver verrühren. Kann man aber auch weglassen, wenn man nicht auf Superfood!-Status aus ist. Mit etwas Olivenöl und Ahornsirup den Papp gefügiger machen, wer mag mit Zimt und Piment würzen, für einen guten Start in den nächsten Tag Rumaroma dazugeben und den Papp auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen, bei 160 Grad backen bis die Oberseite schön trocken und leicht gebräunt ist, dann umdrehen damit die noch feuchte Seite auch trocknen kann (wichtig für die Haltbarkeit) und erst in Gläser abfüllen, wenn es wirklich, wirklich trocken ist.

Advertisements

leave me a note

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s